Aktuelles

Die Gilde scharrt in den Startlöchern

Plakat Döblinger Bezirksgerüchte

Nur mehr wenige Stunden bis zur Premiere! Die Vorbereitungen und Proben laufen bestens; alles ist vorbereitet, um am 22. Jänner 2016 wieder ein Pointenfeuerwerk zu starten. Unter dem Titel „Wurschtl-Braterei’n“ erwarten unsere Gäste Show, Musik und Sketches rund um das 250-Jahr-Jubiläum des Wiener Praters.

Einzige „schlechte“ Nachricht: Karten gibt es leider keine mehr – alle sieben Aufführungen sind seit Dezember ausverkauft …


Auch Döblings Narren sind geweckt

IMG_0062Das „Schlössl“, der neue Trakt unseres Stammhauses „Wolff“ in Neustift, diente am 7.11. der Döblinger Faschingsgilde als stilvoller Rahmen für den Startschuss in die Faschingssaison 2015/2016.

Das abwechslungsreiche Programm startete mit den Soli zweier Damen: Rita Melzer präsentierte, von der Showtreppe herabsteigend, „Gerüchte“, und ihr Solodebut gab Daniela Dirtl mit einer zum Wecken passenden Neutextierung von „Fremde oder Freunde“.

Eingebettet in Walter Stiels und Pauli Herzogs „Ich zähle täglich meine Orden“ hatte Landespräsidentin Anni Kellner Wiener Landesorden für Elke Gutmayer, Vroni Mollik, „Elibetz“ Herzog und Helmut Neubauer, sowie die „22-er-Spange“ für Pauli Herzog, Lothar Reitinger und nochmals Neubi mitgebracht. Den Bundesverdienstorden erhielt Döblings Närrin: Viktoria „Mitzi“ Fill. Eine Riege junger Damen schließlich wurde zu Döblinger Senatorinnen  ernannt: Marielle Beckel, Veronica Funek, Karin Nowotny sowie Pia Krapinger, die ihre neue Narrenkappe folglich mit sehr viel Stolz trugen. Weiterlesen …


Mit der Oldtimer-Bim ins Schweizerhaus

GildenausflugTramway und Bier – diese Kombination, die nicht nur das Herz unseres Präsidenten in helle Entzückung versetzte, war der Aufhänger zur heurigen Gildenfahrt am 18. Juli. Und diese Kombination sollte sich auch als probates Mittel gegen die sommerliche Hitze erweisen! Weiterlesen …


Abschied von Stefan Tanzer

Stefan-TanzerAm 17. April 2015 haben wir den langjährigen Botschafter für das Burgenland, unseren Ritter und Senator Stefan Tanzer zu Grabe getragen.

Die Trauerrede unseres Präsidenten sowie die Parte finden Sie hier.


Gründungspräsident Ludwig Müller verstorben

KR Ludwig Müller

Sie ist sein Kind, die Döblinger Faschingsgilde! Aber nicht alleine die Idee zur Gründung unserer Faschingsgilde ist es, die wir mit dem Namen Ludwig Müller verbinden – vielmehr war es sein unermüdlicher Einsatz und sein jahrzehntelanges Engagement, verbunden mit einem Gefühl unerschütterlicher Freundschaft, das die Gilde zu dem gemacht hat, was sie heute ist.

Egal ob als Bundeselferrat, Gildenpräsident oder BÖF-Landespräsident – über 25 Jahre prägte Ludwig Müller das Faschingsleben in Döbling und Wien. Und auch als Gründungs- und Ehrenpräsident verfolgte er, in väterlicher Weise, bis heute stets aufmerksam die Entwicklung seiner längst erwachsen gewordenen Gilde.

In den frühen Morgenstunden des 28. Februar ist unser Ludwig, im 77. Lebensjahr stehend, nach kurzer, schwerer Krankheit von uns gegangen. Unser Mitgefühl gilt seiner Elfriede und seiner ganzen Familie – mit Ludwig verlieren wir einen väterlichen Freund, der stets einen Platz in unseren Herzen haben wird!

Und unvergesslich bleibt uns sein Leibspruch: „Salzburgerisch Muh, Weanerisch pfiat di Gott Lackerl, und Döblingerisch: DöDö-bling-bling!“

In diesem Sinne: Pfiat di Gott, Ludwig, und ein letztes DöDö!

Wir verabschieden uns von Ludwig Müller am Montag, dem 16. März 2015:

13 Uhr: Aufbahrung und Verabschiedung
Pfarrkirche Krim: 19., Pater-Zeininger-Platz 1

15 Uhr: Beisetzung
Döblinger Friedhof, 19., Hartäckerstraße 65

Parte Ludwig Müller (pdf)


« Neuere Artikel | Ältere Artikel »

-